Verschwendung abbauen – Wertschöpfung steigern

Um Verschwendung zu identifizieren und in Projekten abzubauen, Bedarf es der direkten Zuarbeit der Mitarbeitenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Fertigungsprozesse oder Verwaltungsabläufe anschauen.

 

Prozessfehler

Eine erste meist schnell offensichtliche Verschwendung ist der Prozessfehler. Das Ergebnis entspricht nicht den Erwartungen. Versteckte Fehler landen dabei nicht im Produkt, sondern in Nacharbeit, internen Reklamationen und Wiederholungen von Tätigkeiten.

 

Wege

Fehler akkumulieren zu größten Verschwendungen, wenn Wartezeiten und Wege – die die Wertschöpfung grundsätzlich belasten – noch verstärkend hinzukommen. Halbfabrikate werden weite Wege transportiert und in der Verwaltung muss ein Dokument an verschiedenen Arbeitsplätzen bearbeitet werden.

 

Transport

Die ideale Produktion von Gütern aber auch Dienstleistungen funktioniert
ohne Stau von Materialien und Aufträgen.

 

Lagerhaltung

Prozesse rund um Lagerung und dem Management unerledigter Aufträge
sind Verschwendung. Sie sind in der Regel mit Wartezeiten an anderen
Stellen verknüpft. Das fällt nur scheinbar nicht ins Gewicht, wenn Lieferzeiten
– auch von internen Dienstleistungen – den Fehler bereits „einpreisen“.

 

Überproduktion

Deshalb ist es wichtig, Überproduktion grundsätzlich auszuschließen.
Sie führt bei Gütern zu erhöhtem Lagerbedarf und bei Dienstleistungen
zu Überlastungen.

So wird eine interne Dienstleistung wie das wöchentliche Produktionscontrolling durch unzureichend ausgewählte KPI überlastet. Die Empfänger der Auswertungen allerdings auch, weil die Beurteilung nicht möglich oder kompliziert ist. Wird in der Fertigung überproduziert, wird zusätzlicher Lagerungsaufwand zu betreiben sein – je nach Produktart kann Überproduktion zu Vernichtung führen, wenn Mindesthaltbarkeitsdaten oder Produkteigenschaften eine weitere Abgabe des Produktes an den Kunden nicht mehr ermöglichen.

 

Wartezeit
Falsche Mittel

Die Wahl der Mittel ist letztendlich entscheidend für die Effizienz einer wertschöpfenden Tätigkeit. Kommunikation entfernt sich zunehmend von Wertschöpfung, wenn sie ausschließlich aus Meetings und Mails besteht. Moderne, agile Kommunikation baut Verschwendung ab.

Starten Sie Ihren Kampf gegen Verschwendung mit einer Kampagne und setzen Sie das Thema hoch auf die Tagesordnung des gesamten Unternehmens.
Sie werden exzellente Ergebnisse erzielen.

 

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf, um Ihre Kampagne gegen Verschwendung zu starten und zunehmend Wertschöpfung als Bestandteil Ihrer Unternehmensphilosophie zu integrieren.